PROJECT Togo schafft ein nachhaltiges Ökosystem und bessere Lebensbedingungen – für und mit den Menschen vor Ort

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Willkommen im PROJECT TOGO

PROJECT TOGO ist unser eigenes Klimaschutzprojekt,
dem wir uns für eine Laufzeit von 30 Jahren verpflichtet haben.
Es dient der nachhaltigen Stabilisierung eines ökologischen und sozialen Lebens des westafrikanischen Staates Togo.

Die SITUATION VOR ORT

Togo – ein armes, landwirtschaftlich geprägtes Land mit bäuerlich-familiären Strukturen. Die meisten Familien leben von der Subsistenzwirtschaft - bauen also das an, was sie zum Leben benötigen.
Die Wirtschaft des Landes liegt seit Jahren brach und Arbeitsplätze sind Mangelware. Infrastrukturmaßnahmen zur Strom- und Wasserversorgung sowie Straßenbau findet nur sporadisch statt.
Als Konsequenz hat sich ein flächendeckender Holzkohlemarkt entwickelt, da vorwiegend über offenem Feuer gekocht wird. Überall im Land werden dafür alte Bäume abgeholzt und zu Holzkohle verarbeitet und weiter zum Verkauf angeboten.
Ein weiteres Problem sind Brandrodungen die regelmäßig aus den Fugen geraten. Die Spuren sind deutlich sichtbar. Zusammenhängende größere Waldstücke existieren praktisch nicht mehr und der Biodiversität fehlt es an Rückzugsorten. Der Bevölkerung mangelt es vor allem an einer ausgewogenen Ernährung, Zugang zu Wasser und Strom sowie Bildung.

Hier setzt Projekt Togo unter anderem mit Workshops zur Verbesserung in Anbau- und Erntemethoden an. Erste-Hilfe-Kurse schulen die Menschen in der medizinischen Versorgung und der Bau von Brunnen und Solaranlagen liefert dringend benötigte Ressourcen.
Für die Aufforstung unserer Fläche wurden über 150 neue Arbeitskräfte geschaffen, wodurch schon jetzt deutliche Veränderungen in den Dörfern wahrzunehmen sind:

  • mehr Familien können sich die Schulbildung leisten
  • Kinder haben Essengeld für das Schulessen
  • die Kinderarbeit auf den Erntefeldern geht deutlich zurück
  • Wohnhütten werden vermehrt mit Zement verstärkt
  • die Dächer werden mit Blech gedeckt
  • das Interesse für Umwelt- und Klimaschutz steigt
Weitere Impressionen, Filme und Interviews finden Sie im Medienarchiv
Brandrodung
Ein Problem in Togo - Brandrodungen.

 

 

 

 

 

 

Für weitere Impressionen klicken Sie auf die Bildergalerie

Die Idee hinter PROJECT TOGO?

Hinter PROJECT TOGO steht die Vision von natureOffice, Klimaschutz mit der Verbesserung sozialer Strukturen zu verbinden. Sieht man sich die Weltkarte an, stellt man schnell fest, dass die meisten Klimaschutzprojekte einen Kontinent sträflich meiden – Afrika.

Dabei hat gerade dieser Kontinent unsere gesamte Aufmerksamkeit verdient.
Und weiter - sieht man sich Afrika an, dann fällt auf, dass ein Land in unseren Köpfen nirgends auftaucht, weder positiv noch negativ – es findet eigentlich gar nicht statt – das Land Togo in Westafrika.

Afrika hat unser Engagement verdient.

PROJECT TOGO steht für zertifizierte CO2-Bindung (Gold Standard) und wird durch ausgewiesene Experten aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft begleitet. Dank durchgängiger Transparenz wird sichtbar, wie fruchtbar Ökologie und Ökonomie zusammen wirken können und die Entwicklung einer Region verbessert werden kann.

Partnerschaftlich für eine gemeinsame Zukunft.

GS PROJECT TOGO
Wir verbinden Aufforstung mit sozialen Mehrwerten für die Bevölkerung.

Was ist das Besondere an PROJECT TOGO?

PROJECT TOGO ist unser eigenes Aufforstungsprojekt in Togo, Westafrika. Es handelt sich um eine Brachfläche von 1.000 ha, die uns für eine Laufzeit von 30 Jahren vertraglich überlassen wurde. Gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung haben wir Baumschulen eingerichtet, pflanzen Bäume, errichten Brandschneisen und schützen die Fläche vor Feuer und Holzeinschlag.

Die finanzielle Grundlage des Projektes bildet einzig der Verkauf der generierten CO2-Zertifikate.

Das Projekt orientiert sich stark am Bedarf der Menschen, den Möglichkeiten vor Ort und dem Potenzial des Lebensraumes.
Unter Einbeziehung aller Bevölkerungsschichten realisiert PROJECT TOGO selbsttragende Wertschöpfungseinheiten, die den nachhaltigen Schutz der Fläche garantieren.

Dazu gehören unter anderem:

  • Anlagen zur Energieerzeugung und zur Wasserversorgung

  • Infrastrukturen für Gesundheit und Bildung
  • Projekte für nachhaltige Land- und Forstwirtschaft
  • Selbstversorgungs- und Marktproduktionen

Diese Wertschöpfungseinheiten bilden eine Symbiose die das Angebot und die Nachfrage am Standort steigern und so den Weg für eine stabile Entwicklung ebnen.

Mit der Weitergabe von Erfahrung und Fachwissen, sowie der Weiterbildung und Integration der Menschen in der Region – erzeugt PROJECT TOGO langfristig eine lokale und regionale Unabhängigkeit, die Umwelt und Klima schützt.

Baumschule
Frauen und Männer arbeiten gemeinsam in der Baumschule.
Auf dem Weg zur Arbeit
Auf dem Weg zur Arbeit und Mädchen auf dem Weg zur Schule.

 

 

 

 

PROJECT TOGO - Klimaschutz mit Benefits!

1_Wasser

neuer Brunnen
für fokpo

Nach der Austrocknung des Brunnens lebte der Ort notgedrungen von einem kleinen künstlichen Teich, eine Brutstätte für Mücken und Keime.
 Nun haben die 800 Menschen wieder Zugang zu sauberem Trinkwasser.

Brunnen-Fokpo

2_Versammlungszentrum

versammlungs-
haus abouzokope

Ein 20 x 10 m großes Zentrum ist nun Treffpunkt für Workshops, Schulungen, Versammlungen – besonders wichtig in der Regenzeit. 
Abends bietet das Zentrum den Kindern die Möglichkeit bei Licht Hausaufgaben zu erledigen.

Versammlungshaus

3_Kinder

75 neue
schulbänke

150 Schulkinder haben sich bisher zu viert auf eine Bank gezwängt, die eigentlich nur Platz für zwei bietet. Alle alten und kaputten Bänke wurden ausgetauscht. Jedes Kind hat nun wieder genügend Raum zum Lernen.

Schulbanke

Fakten zum Projekt

Registernummer

GS 3951

Projekttyp

Wiederaufforstung von Brachland zu Naturwald

Projektstart

Juni 2010

Projektlaufzeit

30 Jahre

Transparenz

laufende Projektevaluierung und -dokumentation

Projektstandard

Gold Standard als Verified Emission Reduction
 (VER)

Zertifikatspuffer

30% der generierten CO2-Zertifikate im Sicherungsfonds

Projektstatus

zertifiziert, Report No. 600500930 / TG-PTX

Co-Benefits

Integrated location consolidation with economic empowerment, education and training, health-, energy- and water infrastructure

Projektfläche

1.000 ha

Gesamteinsparung

180.000 Tonnen CO2

So unterstützen Sie Project Togo

CO2-KOMPENSATION
– eine WIN-WIN-SITUATION

Schaffen Sie durch Klimaschutz einen Mehrwert für Ihr Unternehmen. Verbessern Sie Ihren unternehmenseigenen CO2-Footprint durch die Kompensation Ihrer CO2-Emissionen und tragen Sie gleichzeitig dazu bei,
das Klimaschutzprojekt PROJECT TOGO zu ermöglichen.

Schneller und einfacher
Einstieg in den Klimaschutz

Spenden Engagement – Jetzt
eine neue Schule für Fokpo

Machen Sie Klimaschutz zum Teil Ihrer Kommunikationsstrategie.
 Unterstreichen und stärken Sie Ihre Unternehmensstrategie durch Ihr direktes Engagement in den Neubau einer Schule für 120 Kinder in dem Dorf Fokpo - Gemeinsam mehr erreichen.

Kleine Spende,
mit einer großen Wirkung

 

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland
Plus

In unserem Klimaschutzprojekt in Deutschland widmen wir uns der Aufrechterhaltung von heimischen Wäldern.
Klimaschutz fängt zu Hause an.

Headerbild

Österreich
Plus

Unser Klimaschutzprojekt in Österreich betreibt aktiven Waldschutz im Montafon, denn auch bei unseren südlichen Nachbarn fängt der Klimaschutz zu Hause an.

natureoffice_02_klimaschutzprojekte_01_oesterreich-plus_alt_linking

Projekt
Portfolio

Das natureOffice Klimaschutz-Portfolio ist eine Sammlung von Klimaschutzprojekten in verschiedenen Regionen der Erde, unterschiedlicher Projekttypen.

natureoffice_01_leistungen_01_leistungen