Ecomapua Amazon REDD Project
Waldschutz
Brasilien

ECOMAPUA 
Amazon REDD Project

Marajó Island, Pará State, Brasilien* 

Das Ecomapuá Amazon REDD Projekt befindet sich auf der Insel Marajó, Pará State,
im brasilianischen Amazonasgebiet.

Die Marajó várzea ist ein wertvolles und zugleich bedrohtes Ökosystem.

Primäres Ziel des Projekts ist es, die Abholzung einer Fläche von 86.269 Hektar auf einer hierzu erworbenen Liegenschaft von Ecomapuá Conservação Ltda. zu vermeiden.

Das vorliegende Projekt wird auf einer Teilfläche von 4.253 Hektar Reduktionen
von CO2-Emissionen in Höhe von 1.432.278 CO2e über die 30 Jahre Projektlaufzeit
(01.01.2003 - 31.12.2032) erzeugen.

Über den Waldschutz hinaus wird ein Teil der Erlöse aus den Emissionszertifikaten
für die Verbesserung der sozialen und ökologischen Bedingungen der lokalen Bevölkerung eingesetzt.

Die Marajó-Insel hat beim brasilianischen Umweltministerium extrem hohe Priorität,
das Ecomapuá Amazon REDD-Projekt trägt zu den nationalen Naturschutzzielen bei und ermutigt zugleich zu weiteren Schutzbemühungen in diesem wertvollen Ökosystem. 

Das Projekt erfüllt folgende Global Goals: 

*Brasilien

Musterbeispiel im Klimaschutz

Bereits seit vielen Jahren loben Umweltschützer wie der WWF, Brasilien als den eigentlichen Weltmeister im Klimaschutz. Die Bra- silianer führen einen stetigen Kampf gegen Entwaldung und haben sich mittlerweile zum Musterbeispiel im Klimaschutz entwickelt. In den vergangenen Jahren hat Brasilien seine Treibhausgasemissionen um etwa ein Drittel gesenkt und dabei jährlich mehr als 750 Millionen Tonnen Kohlendioxid eingespart. Das entspricht einem Wert von etwa 2 Prozent der globalen CO2-Emissionen. Der große Erfolg geht hauptsächlich zurück auf die drastischen Abholzungs- verbote des Amazonas-Urwaldes. Seit 2013 werden jährlich 70 Prozent weniger Quadratkilometer Wald gerodet als noch 2005. (David Nepsted. Earth Innovation Institute, San Francisco)

Die Regierung erklärt Landflächen zu Schutzgebieten und trägt damit zur Verbesserung der Erfassung von ländlichen Gebieten bei. Ebenfalls wurden zu besseren Kontrolle der Umweltschutzmaßnah- men Verantwortlichkeiten auf die Landkreise verlagert, was dazu führte, dass in den Regionen mit besonders hohem Waldverlust Bauern keine Kredite mehr bekamen.

Eine weitere Ursache für den Erfolg Brasiliens liegt begründet im Druck, der von Umweltorganisationen und großen Lebensmittelkonzernen, wie Nestlé oder McDonalds, auf das Land ausgeübt wird, ausgelöst von globalen Trends und der Angst vor Imageschäden. Seit 2006 beispielsweise werden aufgrund verschiedener Kampag-nen, u.a. von Greenpeace, weniger als 1 Prozent der Anbauflächen von Soja und Getreide, entwaldet. 

Auch Deutschland unterstützt Brasiliens Bemühungen im Klimaschutz. 2015 wurden von Angela Merkel, im Rahmen eines Klimaschutzabkommens zwischen Deutschland und Brasilien, 550 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Das Geld soll speziell zur Förderung erneuerbarer Energien und zum Schutz des Tropenwal- des verwandt werden.

Hauptziel dieser Unterstützung ist die Reduzierung der Rodung des Tropenwaldes auf Null bis 2020. Ein Großteil der finanziellen Mittel sind Entwicklungskredite des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Vor Ort, bei der Unterzeichnung betonte die Bundeskanzlerin die große Bedeutung des Schutzes des Regenwaldes: „Wir sind sehr zufrieden, dass es ambitionierte Entwicklungen gibt, was den Stopp und die Reduktion der Abholzung anbelangt“.

Alle unsere Waldschutz/
Aufforstungsprojekte regional und international

Mit Wald verbinden wir alle ein positives Gefühl!
Kompensieren Sie Ihre CO2-Emissionen mittels unserer Waldprojekte!

PROJECT  
TOGO

mehr erfahren - TOGO

Deutschland Plus
Alpen

mehr erfahren - alpen

Deutschland Plus
Schwarzwald

mehr erfahren - schwarzwald

Deutschland Plus
Rhön

mehr erfahren - rhön

Deutschland Plus
Hunsrück

mehr erfahren - hunsrück

Deutschland Plus
werdohl

mehr erfahren - werdohl

Ecomapua Amazon
brasilien

mehr erfahren - brasilien

Natural Forest Rehab
UGANDA

mehr erfahren - UGanda

Brazil Nut Rainforest
Peru

mehr erfahren - Peru

Das könnte Sie auch interessieren

Über
natureoffice

MEHR ERFAHREN

11 Gründe für eine
Kompensation

download paper

Alle unsere
PROJEKTE

download broschüre

Unsere
Standorte

mehr erfahren

Das sind
WIR

mehr erfahren

Fragen &
Antworten

mehr erfahren

Anfänge &
VISIONEN

mehr erfahren

Neuigkeiten
aus projekten

mehr erfahren

Unser
Medienarchiv

mehr erfahren