ID-ABFRAGE

Deutschland Plus Rhön

Hessen, Bayern, Thüringen

Die Rhön, das Land der offenen Fernen, ist ein Mittelgebirge an der Nahtstelle zwischen Bayern, Hessen und Thüringen. Wegen der jahrhundertelangen Nutzung entwickelte sich eine vielgestaltige Kulturlandschaft mit Buchenwäldern, Gebüschen, Ackerland und artenreichen Wiesen in den Hochlagen. 1991 erkannte die UNESCO die Rhön als Biosphärenreservat an, um den Schutz, die Pflege und die Entwicklung dieser außergewöhnlichen Mittelgebirgslandschaft zu sichern.

Seit einigen Jahren wird in der bayerischen Rhön die Ausbreitung der Lupine genau beobachtet, und geeignete Maßnahmen zur Begrenzung ihrer weiteren Ausbreitung getestet, da sie geschützte Tier- und Pflanzenarten zurückdrängt.

Die Erhaltung der Artenvielfalt gehört jedoch zu den wichtigsten Zielen unserer Zeit.

 

Weitere Arbeiten, die in dieser Region vorgenommen werden:

  • Bekämpfung der Lupine
  • Birkhuhn-Biotoppflege
  • Moorwiedervernässung
  • Waldumbau
  • Landschaftspflege

 

 

Fakten zum Projekt

Projekttyp:

Kombizertifikat


Projektname:

Deutschland plus

Projektstandort:

Deutschland und International (je nach Wahl des Klimaschutzprojektes)

Projektstandard:

zertifzierte Naturwaldaufforstung, Gold Standard, VCS, CCB 
(je nach gewähltem Klimschutzprojekt)

Zusatzbeitrag:

pro Zertifikat gehen 5 Euro direkt an unseren Umsetzungspartner

 

Die Rhön ist ein etwa 1500 km² großes Mittelgebirge im Grenzgebiet der deutschen Länder Bayern, Hessen und Thüringen.

DEUTSCHLAND PLUS  - das Kombizertifikat

Wir kombinieren internationalen Klimaschutz mit Waldökologieprojekten in
DEUTSCHLAND.

Durch diese Kombination entsteht das Klimaschutzkombi-Zertifikat Deutschland Plus. Die Emissionen die Sie ausgleichen wollen, werden über unser eigenes Naturwaldaufforstungsprojekt PROJECT TOGO ausgeglichen. Mit jeder kompensierten Tonne CO2, also mit jedem Zertifikat, unterstützen Sie zeitgleich mit der Wahl von Deutschland Plus Waldökologieprojekte in Deutschland.

Zeig mir Mehr zum Deutschland Plus Kombi-Zertifikat

Einige UNSERER KUNDEN haben sich bereits ENGAGIERT ...

Förderung von Strukturreichtum und
Artenvielfalt in der Rhön

 

Mit der Gestaltung von Waldinnenrandsäumen mit Wildobst und heimischen Sträuchern soll der Strukturreichtum und die Artenvielfalt gefördert werden.

Somit wird in dem Grenzbereich verschiedener Bestände entlang eines Forstweges
die Biodiversität gefördert. Hierbei entstehen durch niedrige, heimische Sträucher vielseitige Lebensräume. Außerdem kann Wildobst mit seinen Früchten als Nahrung oder seinen Blüten einen Beitrag dazu leisten, die biologische Vielfalt zu fördern. Neben der wichtigen Bedeutung für den Naturschutz bereichert die Gestaltung von Waldinnenrandsäumen das Landschaftsbild und dient dem Bestandsklima.

Sie wählen in welches Projekt Ihr Beitrag fließt.

Unsere Einsatzorte für den regionalen Klimaschutz sind DEUTSCHALNDWEIT VERTEILT.

Deutschland Plus
TAUNUS

mehr erfahren - TAUNUS

Deutschland Plus
GREEN CITY

mehr erfahren - GREEN CITY

Deutschland Plus
Alpen

mehr erfahren - alpen

Deutschland Plus
Schwarzwald

mehr erfahren - schwarzwald

Deutschland Plus
Rhön

mehr erfahren - rhön

Deutschland Plus
Hunsrück

mehr erfahren - hunsrück

Deutschland Plus
werdohl

mehr erfahren - werdohl

Deutschland Plus
BERLINER LUFT

mehr erfahren - BERLINER LUFT